Walzwerk Münchenstein

 


Das
Projekt Walzwerk in der Basler Agglomerationsgemeinde Münchenstein ist eine erfolgreiche Mischform von Zwischennutzung und Umnutzung aus dem Bestand heraus, einschliesslich punktueller Neubauten.

Objekt

Walzwerk Münchenstein

Adresse:

Tramstrasse 56-66, 4142 Münchenstein

Eigentümerin:

bis 1999: Aluminium Münchenstein,

dann: Konkursverwaltung Transliq AG,

seit 2004: SEFER Foundation (LI)

Verwaltung:

Kantensprung GmbH Basel

Lage:

Industrie- und Gewerbegebiet im Birstal, Entfernung zum Gemeindezentrum ca. 1 km, zum Bahnhof SBB Basel ca. 5 km

Arealfläche:

ca. 4 ha

Altlasten:

Eintrag im Kataster BL, bisher keine nennenswerte Gefährdung gefunden

Nutzfläche:

ca. 32‘000 m2

Struktur:

kleine und mittlere Verwaltungs- und Produktionsgebäude, sowie vier grosse Hallen (je ca. 3‘000 m2)

Nutzungen:

Freizeit, Kultur, Bildung, Gesundheit, Handwerk und Gewerbe

Dauer:

seit 1999: rudimentäre Zwischennutzungen,

seit 2004: Mix von kurz- und langfristigen Mietverträgen

Transformation

Lebendiges, regionales Freizeit- und Gewerbezentrum, Umnutzung im Bestand, teilweise Ergänzungsneubauten

Besonderes:

Verwaltung als gestaltende Kraft, Stabilität durch Vielfalt, Umnutzung im Habitus von Zwischennutzung

Entstehung ZN:

zuerst spontan und unkoordiniert durch Mietinteressenten, später zielorientiert durch Verwaltung

 





Internet:
Walzwerk